05. August 2020

Mit Agenda beim Mindestlohn alles richtigmachen

Die Mindestlohnkommission hat entschieden: Der Mindestlohn soll bis Juli 2022 stufenweise von derzeit 9,35 Euro auf 10,45 Euro ansteigen. Mit Agenda müssen sich Anwender keine Sorgen machen, beim Thema Mindestlohn etwas zu übersehen. Wir implementieren Änderungen für sie – pünktlich und zuverlässig.

Unsere Kunden sind beim Mindestlohn immer auf der sicheren Seite. Einmal beim Mitarbeiter aktiviert, prüft die Software, ob der Lohn des Mitarbeiters den Mindestlohn unterschreitet. Falls ja, weist die Mindestlohnkontrolle in Form einer Auswertung darauf hin.

Den Mindestlohn gibt es seit 01.01.2015. Folgende Änderungen sieht die Mindestlohnkommission in den kommenden Jahren vor:

  • Der Mindestlohn steigt zum 1. Januar 2021 auf 9,50 Euro.
  • Zum 1. Juli 2021 soll eine zweite Anhebung auf 9,60 Euro erfolgen.
  • Zum 1. Januar 2022 erfolgt eine dritte Anhebung auf 9,82 Euro.
  • Die letzte Erhöhung sieht zum 1. Juli 2022 eine Anhebung auf 10,45 Euro vor.
.