Führungskräfte in die Personalarbeit einbinden

Führungskräfte sind wichtige Ansprechpartner für Ihr Personal: Sie sorgen dafür, dass eine angenehme Arbeitsatmosphäre herrscht und Mitarbeiter sich individuell entwickeln können. Umso wichtiger ist es, dass ihnen stets alle nötigen Mitarbeiterinformationen für die Personalplanung und -entwicklung vorliegen.

Anforderungen von Führungskräften

Führungskräfte sind die erste Anlaufstelle für ihre Mitarbeiter – egal, ob es um offene Fragen im Rahmen ihrer Arbeit oder das Abstimmen persönlicher Ziele geht. Sie kennen die Mitarbeiter gut und wissen um deren Stärken und Schwächen. Für die Mitarbeiterplanung und -entwicklung ist dies essentiell. Damit sie ihrer operativen HR-Arbeit richtig nachkommen können und Raum für die Ausgestaltung von Personalthemen bleibt, ist für sie zudem der unkomplizierte Austausch von relevanten Personalinformationen mit der Personalabteilung wichtig.

  • Einsehen von Arbeitsverträgen oder Gehaltsvereinbarungen einzelner Mitarbeiter
  • Identifizieren von Mitarbeitern mit bestimmten Qualifikationen
  • Planen und Verwalten von Stellen anhand definierter Stellenanforderungen
  • Überblicken der Personalsituation mithilfe von detaillierten Auswertungen und Statistiken

Aktuelle Situation in kleinen und mittleren Unternehmen

Die aktuelle Studie von Agenda zeigt, dass die Zusammenarbeit zwischen Personalabteilungen und Führungskräften ausbaufähig ist. Gut drei Viertel der Unternehmen pflegen Mitarbeiterdaten nicht an einer zentralen Stelle. Somit haben Personalabteilungen es schwer, benötigte Informationen an Führungskräfte weiterzugeben. Darüber hinaus hat nur ein Bruchteil der Führungskräfte direkten Zugriff auf digitale Personalakten.

Für Personalabteilungen und Führungskräfte ergeben sich dadurch verschiedene Herausforderungen:

Personalabteilung

Führungskräfte

Aufwendiges Recherchieren von Informationen in verschiedenen Programmen und Ordnern

 

Warten auf Rückmeldungen aus der Personalabteilung

Arbeiten mit lückenhaften Personalakten, da unter Umständen Zweitakten existieren

 

Treffen von Entscheidungen aufgrund unvollständiger oder nicht aktueller Informationen

Zeitintensives Erstellen von Auswertungen, da Informationen erst zusammengetragen werden müssen

 

Mühsames Identifizieren von Mitarbeitern, die Kompetenzen für bestimmte Aufgaben mitbringen

Unsicheres Versenden von Informationen per Hauspost oder E-Mail

 

Nicht datenschutzkonformes Aufbewahren von Mitarbeiterdokumenten

Agenda Personalwesen – die Basis für gemeinsame Personalarbeit

Mit der integrierten Software-Lösung Agenda Personalwesen pflegen Sie Mitarbeiterinformationen strukturiert an einer zentralen Stelle in der Personalabteilung. Mitarbeiterdokumente archivieren Sie übersichtlich in digitalen Personalakten. So liegen immer alle Daten gebündelt und aktuell vor.

Schaffen Sie Freiräume für Mitarbeiterführung und -entwicklung

Auf Grundlage der Digitalen Personalakte von Agenda stellen Sie den leitenden Personen im Unternehmen alle Daten zur Verfügung, die sie brauchen: Über das Personal-Portal von Agenda greifen Ihre Führungskräfte schnell auf Unterlagen wie Arbeitsverträge sowie auf Informationen zum Gehalt oder zu Qualifikationen einzelner Mitarbeiter zu.

Welche Führungskraft welche Informationen einsehen kann, legen Sie durch das Vergeben von Berechtigungen fest. Durch die verschlüsselte Ablage der Dokumente im Agenda Rechenzentrum und das einfache Bereitstellen von Informationen sind der unsichere Versand sowie Schattenakten künftig passé.

Und: Mit der integrierten Erinnerungsfunktion machen Sie Ihre Führungskräfte auf alle wichtigen Termine wie Geburtstage oder Firmenjubiläen einzelner Mitarbeiter aufmerksam.