22. Dezember 2021

Grundsteuerreform 2022: Mit Agenda einfach berechnen und übermitteln

Das Bundesverfassungsgericht hat 2018 die Vorschriften der Einheitsbewertung zur Bemessung der Grundsteuer für verfassungswidrig erklärt. Die daraufhin angestoßene Grundsteuerreform soll die Bemessung der Grundsteuer näher an dem tatsächlichen Wert ausrichten. Im Jahr 2022 werden jetzt die Grundlagen für die neue Grundsteuer festgestellt, so dass die Gemeinden bis zum Jahr 2025 neue Hebesätze für die Grundsteuer berechnen können. 

Für Sie als Steuerberater bedeutet das eine erhebliche Mehrbelastung. Sie müssen nicht nur verschiedene Berechnungsmodelle (bund- und länderspezifisch) beachten, sondern haben für die Übermittlung der neu berechneten Daten gerade einmal vom 01.07.2022 bis zum 31.10.2022 Zeit.

Agenda unterstützt Sie in 3 Auslieferungsschritten beim Berechnen der Grundsteuer:

Schritt 1: Heute Software installieren und Daten einholen

Je früher Sie damit anfangen, relevante Daten bei Ihren Mandanten anzufragen, desto besser. Nutzen Sie dafür am besten unsere kostenfreien Vorerfassungsbögen für Ihre Vorbereitungen.

Denn schon im März 2022 stehen Ihnen dann die ersten Funktionen von Agenda Grundsteuer zur Verfügung. Ab dieser Version importieren Sie die Vorerfassungsbögen bequem in die Software, übernehmen die Adressdaten aus Ihrem Kanzleisystem und kontaktieren Ihre Mandanten per Serien-Brief oder E-Mail. So erledigen Sie bereits vor dem Übermittlungstermin wichtige Vorarbeiten. Ihre Vorteile mit Agenda Grundsteuer ab März:

  • Kostenfreie Neukundenbetreuung
  • Datenübernahme-Service
  • Einfache Erfassung von Grundstücken nach dem Bundesmodell
  • Integration von Hebesätzen, Bodenrichtwerten u. v. m.
  • Import von Objektdaten aus den Vorerfassungsbögen
  • Exklusiv für Agenda-Kunden: Import von Objektdaten aus der Anlage V der ESt

Schritt 2: Daten direkt aus der Software ans Finanzamt übermitteln

Schon einen Monat vor dem Übermittlungszeitraum, nämlich ab Juni 2022, steht Ihnen dann der erweiterte Umfang von Agenda Grundsteuer zur Verfügung:

  • Erfassung und Berechnung nach den Ländermodellen
  • Elektronische Übermittlung per ELSTER für die Übermittlung ab Juli

Schritt 3: Jeden Grundsteuer-Fall einfach abwickeln

Der vollständige Umfang steht Ihnen kurz darauf bereit. Hiermit stehen Ihnen alle Funktionen von Agenda Grundsteuer vollumfänglich zur Verfügung:

  • Integration land- und forstwirtschaftlicher Betriebe inkl. Tierbestand
  • Zeitnahe Ergänzungen entsprechend der Gesetzeslage

Der einfachste Weg zur Feststellungserklärung – Agenda Grundsteuer + Komplettsystem

Unsere Lösung der Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwertes ist vollständig in die Agenda-Software integriert. Dadurch profitieren Sie von den gewohnten Vorzügen Ihres Agenda-Komplettsystems:

  • Übergabe der Gegenstandswerte zur Erstellung der Honorarabrechnung in Agenda
  • Vollständige Bearbeitung Ihrer Mandanten in Ihrem Kanzleisystem
  • Bereitstellung von Dokumenten und Auswertungen über Auswertungen Online
  • Speicherung von Bescheid-Daten
  • Komfortabler Import von Daten aus der Anlage V der ESt

Die Nutzung von Agenda Grundsteuer ist übrigens bis zum 30.06.2022 völlig kostenfrei. Danach zahlen Sie nur 19 Euro im Monat zzgl. 7,90 Euro Übermittlungsgebühr. Sollten Sie bereits Agenda Steuerberechnung nutzen, entfällt der monatliche Grundpreis.

Die neue Grundsteuer vorbereiten das können Sie schon heute tun:

  1. Informieren Sie Ihre Mandanten über die bevorstehende Grundsteuerreform.
  2. Verschaffen Sie sich einen Überblick über all Ihre Mandanten, die Grundstücke besitzen.

  3. Holen Sie die benötigten Daten von Ihren Mandanten ein.

    Besonders einfach gelingt Ihnen das mit unseren kostenlosen Vorerfassungsbögen. Hier erfassen Ihre Mandanten die wichtigsten Daten komfortabel und übersichtlich, beispielsweise:
    • Gemarkung, Flur und Flurstück des Grundstücks
    • Grundstücksart (unbebaut, Wohngrundstück etc.)
    • Grundstücksfläche
    • Nutzungsart
    • Ggf. Wohn- oder Grundfläche des Gebäudes
    • Eigentumsverhältnisse

Machen Sie es sich und Ihren Mandanten besonders leicht. Entdecken Sie Agenda Grundsteuer und fangen Sie schon heute mit den Vorbereitungen an:

Agenda Grundsteuer Packshot
Agenda Grundsteuer Packshot

Dieser Artikel gehört zu den Themen:

Infopaket

Das Infopaket vereint Katalog und Produktbeschreibung. Dort finden Sie alle Details zu unserer Software.

Gratis Vorerfassungsbögen zur Grundsteuer: Bereiten Sie schon heute alles vor

Wählen Sie den einfachsten Weg die Daten Ihrer Mandanten einzuholen - ohne Einarbeitung. Mit diesen Vorerfassungsbögen sind Sie bestens auf die Übermittlung der Grundsteuer ab dem 01.07.2022 vorbereitet.

grundsteuer-illustration
grundsteuer-illustration