21. Juli 2022

ITSG-zertifiziert: Agenda Lohn- und Gehaltsabrechnung erneut ausgezeichnet

Auch in diesem Jahr wurde Agenda Lohn- und Gehaltsabrechnung eingehend von der Informationstechnischen Servicestelle der gesetzlichen Krankenversicherung GmbH (ITSG) geprüft. Das Prüfungsteam aus gesetzlicher Kranken-, Renten- und Unfallversicherung hat die Ordnungsmäßigkeit unserer Lohnsoftware auf die Probe gestellt. Diese Prüfung haben wir ohne jegliche Beanstandung gemeistert – bereits zum 15. Mal in Folge.

Agenda Lohn ITSG Zertifikat
Agenda Lohn ITSG Zertifikat

Das begehrte GKV-Zertifikat wurde somit bis zum 30.06.2023 verlängert. Dieses ist Voraussetzung, um Sozialversicherungsdaten elektronisch übermitteln zu dürfen. Neben den Standardanforderungen, die der Gesetzgeber an eine Lohnabrechnungssoftware stellt, prüft die ITSG auch darüber hinausgehende Funktionen auf ihre Ordnungsmäßigkeit.

Agenda Lohn- und Gehaltsabrechnung unterstützt folgende weitere zugelassene Module:

  • Altersteilzeit (altes Verfahren und neues Recht)
  • Beitragsberechnung für Zukunftssicherungsleistungen
  • Sofortmeldungen nach § 28a Absatz 4 SGB IV
  • Maschinelles Beitragserhebungs- und Meldeverfahren für berufsständische Versorgungseinrichtungen
  • EEL – Entgeltbescheinigungen zur Berechnung von Sozialleistungen und Mitteilungen über Vorerkrankungen
  • BEA – Elektronische Arbeitsbescheinigungen der Bundesagentur für Arbeit
  • euBP – Elektronisch unterstützte Betriebsprüfung
  • Abrechnungsunabhängige Meldungen
  • Zahlstellen-Meldeverfahren
  • Elektronisches Antrags- und Bescheinigungsverfahren A1 für Mitglieder von Flug- und Kabinenbesatzungen


Jeden Monat erstellen unsere Kunden rund 900.000 Lohnabrechnungen mit ihrer Agenda-Software. Auch weiterhin können sie sich sicher sein, dass alles korrekt abgerechnet ist.

Gratis Vorerfassungsbögen zur Grundsteuer: Bereiten Sie schon heute alles vor

Wählen Sie den einfachsten Weg die Daten Ihrer Mandanten einzuholen - ohne Einarbeitung. Mit diesen Vorerfassungsbögen sind Sie bestens auf die Übermittlung der Grundsteuer ab dem 01.07.2022 vorbereitet.

grundsteuer-illustration
grundsteuer-illustration