Green Agenda

Lebensgrundlage schützen heißt Verantwortung übernehmen. 

Der Schutz der Umwelt und der Erhalt von Natur und Ressourcen ist eine Herausforderung für die gesamte Menschheit. Als Unternehmen mit über 300 Mitarbeitern sehen auch wir uns hier in der Pflicht, uns dieser Verantwortung zu stellen. Mit GREEN AGENDA haben wir ein Konzept entwickelt, mit dem wir unseren Beitrag zu nachhaltigerem Wirtschaften, Umweltschutz und der Reduzierung der Erderwärmung durch Senkung des CO₂-Ausstoßes leisten.

Nachhaltige Lösungen für unsere Kunden

Mit unserem Produkt fördern wir papierlose Büros und reduzieren den CO₂-Ausstoß.

 

Reduzierter Papierverbrauch: Durch Cloud-Anwendungen wie zum Beispiel Digitales Belegbuchen oder Lohndokumente Online werden erhebliche Mengen an Papier eingespart.

 

Reduzierter Abgasausstoß: Durch den digitalen Dokumentenaustausch werden Emissionen vermieden, die beim analogen Versand durch Transport entstanden wären.

 

Ressourcenschonende Hardwarenutzung: Dank IT-Lösungen wie ASP oder ANYWHERE können unsere Kunden auf eine permanente „Aufrüstung“ in Sachen Hardware verzichten. Eine leistungsstarke Internetverbindung reicht aus.

 

Der Agenda-Alltag wird grüner

 

Bahn statt Flugzeug: Für Geschäftsreisen nutzen wir vorrangig die Bahn. Seit 2017 konnten wir so die Anzahl der Flugreisen um 84 Prozent verringern und die Bahnreisen um 82 Prozent erhöhen.

 

Jobrad: Damit mehr Mitarbeiter aufs Fahrrad umsteigen, subventioniert Agenda das Leasing von hochwertigen Rädern und E-Bikes, die auch privat genutzt werden können.

 

Shuttle-Service: Zwischen Bahnhof und Firmengebäude bieten wir einen Fahrservice per E-Auto, den nicht nur Bahnfahrer, sondern auch Mitarbeiter aus der Innenstadt nutzen.

 

Dienstfahrzeuge: Nach und nach stellen wir alle Dienstwagen auf E-Autos und Hybrid-Fahrzeuge um.

100 %

Ökostrom seit 2020

84 %

Weniger Flugreisen seit 2017

82 %

Mehr Bahnreisen seit 2017

Unseren Grundsätzen bleiben wir auch bei der Wahl unserer Partner und Ressourcen treu:

  • Auch unser Rechenzentrum bezieht seinen Strom zu 100 Prozent aus regenerativen Energien.
  • Unser Messebauer konzipiert nachhaltige Messestände, die lange wiederverwendet werden.
  • Alle unsere Briefe und Informationsmedien werden auf klimaneutralem Ökopapier gedruckt.

Wir schaffen ökologischen und sozialen Ausgleich

Als Unternehmen sind wir Teil der Gesellschaft und fühlen uns nicht nur in der Verantwortung, unseren ökologischen Fußabdruck auszugleichen. Wir möchten uns auch dafür engagieren, dass die Welt, in der wir leben, für alle zugänglich ist. Daher haben wir uns für die Förderung von Projekten entschieden, die sich neben der Nachhaltigkeit auch Inklusion und Teilhabe verschrieben haben.

 

Schutz heimischer Wälder: Wir unterstützen das Bergwald-Projekt. Damit werden heimische Wälder in unserer Nähe geschützt und gepflegt (www.firstclimate.com).

 

Papier-Recycling: Die Caritas Wendelstein-Werkstätten (Werkstätten für Menschen mit Behinderung) übernehmen unsere Aktenvernichtung und das Recycling des Altpapiers (www.caritas-nah-am-naechsten.de).

 

Ocean-Sole: Agenda unterstützt das Projekt "Ocean-Sole". Es schafft einerseits wichtige Arbeitsplätze in Kenia und verringert außerdem das Müllproblem an Kenias Stränden (www.oceansoleafrica.com).