Betriebliche Strukturen – einfach bis hochkomplex

Mit Agenda bilden Sie sowohl einfache als auch hochkomplexe betriebliche Strukturen ab. Mit einem maßgeschneiderten Controlling unterstützen Sie Ihren Mandanten bei fundierten Entscheidungen. So helfen Sie bei der Preisgestaltung oder decken eventuell vorhandene Schwachstellen im Unternehmen auf.

Welche Art der Kostenrechnung Sie wählen, hängt vom Mandanten und seinen Anforderungen ab. Denn es macht einen Unterschied, ob Sie beispielsweise auf Produkt- oder Abteilungsebene auswerten wollen.

Schnelle Datenerfassung

Die Erfassung aller Kosten und Leistungen erfolgt direkt über die Buchungserfassung. Kosten, die nur die Kosten- und Leistungsrechnung betreffen, erfassen Sie außerhalb davon. Bei den Auswertungen bestimmen Sie per Mausklick, ob Sie die Werte zusammenführen wollen oder nicht.

Besonders praktisch: In Sachkonten können Sie Kostenstellen hinterlegen. Das reduziert den Erfassungsaufwand und Fehler, weil der Buchungssatz entsprechend vorbelegt wird. Die von der Anlagenbuchführung automatisch berechneten Abschreibungen verbucht die Anwendung automatisch – mit Kostenstelle. Diese erfassen Sie einmalig bei der Anlage des Wirtschaftsguts. Und genauso einfach funktioniert das bei den Personalkosten.

Erfassung von Kosten und Leistung 

Kostenstellen übersichtlich abbilden

Darstellung Kostenstellen

Mit der Kostenstellenverteilung bilden Sie Beziehungen der Kostenstellen komfortabel untereinander ab. Diese können Sie sowohl über fixe als auch über variable Anteile verteilen.

Mit bis zu zehn Rangfolgen stellen Sie so komplexe Vorgänge im Unternehmen sehr differenziert dar. Sie legen einmalig fest, welche Größen ins Verhältnis gesetzt werden sollen. Den Rest erledigt die Anwendung für Sie.

Alles im Plan? Was wäre wenn?

Mit der Plankostenrechnung stellen Sie nicht nur den Ist-Zustand dar, sondern vor allem den Soll-Zustand. Tragen Sie Planzahlen auf Ebene der BWA-Positionen ein, nehmen Sie eine "grobe" Planung vor. Mit Planwerten auf Kostenstellenebene dagegen vergleichen Sie sehr detailliert. Ob Worst oder Best Case – mit Agenda rechnen Sie Ihrem Mandanten mühelos verschiedene Szenarien durch.

Ihr Aushängeschild – die Auswertungen

Welche Kosten sind wie und wo entstanden? Das sind die Fragen, die zu einem Controlling geführt haben und deren Antworten sich in zahlreichen Auswertungen niederschlagen. Mit anschaulichen Auswertungen präsentieren Sie Ihrem Mandanten die wirtschaftliche Situation seines Unternehmens – nachvollziehbar und verständlich.

Kostenstellen-Chefübersicht
Mit Kennzahlen, Grafiken und Trendpfeilen ist die Kostenstellen-Chefübersicht eine aussagekräftige und anschauliche Auswertung für Ihre Mandanten.

Kost-Wertekontrolle
Mit der Kost-Wertekontrolle haben Sie volle Transparenz. Jeden einzelnen Betrag können Sie bis auf das Konto und die einzelne Buchung direkt am Bildschirm nachvollziehen.

Primanota
Die Kost-Primanota ist das Protokoll der außerhalb der Finanzbuchführung erfassten Buchungen zur innerbetrieblichen Leistungsverrechnung. 

Buchungsliste
Die Kost-Buchungsliste listet alle erfassten Kostenstellenbuchungen auf – unabhängig davon, ob Sie in der Finanzbuchführung oder in der separaten Kostenerfassung erfasst worden sind.

Kostenartenliste
Die Kostenartenliste ist eine Buchungsliste, in der eine Gruppierung nach Kostenstellen erfolgt.

Summenliste
Bei dieser Auswertung werden nur die Summen der Buchungen je Kostenstelle dargestellt.

Zahlungsfähigkeit sicherstellen – dank kurzfristiger Liquiditätsplanung

Die kurzfristige Liquiditätsplanung basiert auf den gebuchten offenen Posten sowie den liquiden Mitteln. Sie legen fest, ob Sie mit einem wöchentlichen oder monatlichen Intervall planen möchten – und erhalten auf Knopfdruck eine Übersicht über die zu erwartenden Ein- und Auszahlungen Ihres Mandanten.

Die Planung lässt sich darüber hinaus durch individuelle Eingaben ergänzen und weiter konkretisieren. So bilden Sie auch Vorgänge ab, die nicht über offene Posten gebucht werden. Mit der „Wertekontrolle“ können Sie jederzeit nachvollziehen, wie sich die errechneten Beträge zusammensetzen – ohne die Planungsansicht zu verlassen.

Individuelle Auswertungen mit Data-Warehouse

Mit unserem integrierten Data-Warehouse steht Ihnen die Welt der individuellen Auswertungen offen. Die Daten werden in eine leicht lesbare Datenstruktur konvertiert. Auf diese können Anwendungen wie Excel, Access oder Business-Intelligence-Tools problemlos zugreifen. So erstellen Sie im Handumdrehen jahresübergreifende Auswertungen und übergeben Ihren Mandanten ganz einfach Personalstammdaten, Stammdaten von Personenkonten oder Offene-Posten-Konten für deren ERP-, DMS- oder CRM-System.

Entdecken Sie Agenda.

Im Katalog blättern, darüber sprechen oder in Aktion erleben. Es gibt viele Wege, Agenda kennenzulernen. Welcher ist Ihrer? 

Infopaket

Das Infopaket vereint Katalog und Produktbeschreibung. Dort finden Sie alle Details zu unserer Software.

Gratis-Infopaket anfordern

Online-Test

Lernen Sie die Software kennen, indem Sie selber die Funktionen aufrufen und ausprobieren.

Jetzt gratis testen